Botterkook – Butterkuchen

Der Butterkuchen ist ein sehr schnelles und einfaches Rezept, mit nur wenigen Zutaten. Er gehört zu unseren Lieblings-Kuchen, besonders von meinem Opa!

Zutaten für den Teig

  • 4 Kaffeetassen Weizenmehl
  • 1 P. Backpulver
  • 3 Kaffeetassen Zucker
  • 3 Eier
  • 2 Kaffeetassen Buttermilch
  • 125g zerlassene Butter

Für den Belag

  • 3 EL Kokosraspel
  • 1 Kaffeetasse Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 125g zerlassene Butter

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig nach und nach in einer Schüssel verrühren. Ein Backblech einfetten und den Teig darauf verteilen. Bei 200° C Ober/-Unterhitze backen, bis er nach etwa 20 bis 25 Minuten goldgelb ist. Die zerlassene Butter auf den fertigen, noch heißen Kuchen verteilen. Dann Zucker, Kokosraspel und Zimt vermischen und darüber streuen. Noch einmal für etwa 5 Minuten in den Backofen schieben und braun backen lassen.

Dieser Kuchen wird in Ostfriesland auch „Köst en Daler, smeckt daarna“ genannt. „En Daler“ war früher viel Geld. Ein Kuchen mit einer extra Portion Butter obendrauf war also etwas ganz Besonderes. Der volkstümliche Name „Köst en Daler, smeckt daarna“ unterstreicht diese Besonderheit.

Viel Spass beim “Nachbacken”

Eure Lana

 

2 Comments

  1. Der Kuchen sieht total lecker aus. Das werde ich am Wochenende mal selber probieren.

  2. Der Kuchen ist superlecker und supereinfach zu backen.