Kürbiskuchen / Pumpkin Pie

Passend zum Herbst gibt es einen ganz klassischen Kürbiskuchen. Am bekanntesten ist dieser in Amerika, dort wird er meistens zu Thanksgiving gebacken.

Zutaten für den Teig

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Pr. Salz

Für die Füllung

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 2 Eier
  • 225g braunen Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 Pr. Salz
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 350ml Kondensmilch

Zubereitung des Mürbeteiges

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten in einer großen Rührschüssel miteinander verkneten. Dabei sollte der Mürbeteig kalt bleiben. Nach dem Verkneten den Mürbeteig in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung der Füllung

  1. Als erstes muss ein Kürbispüree hergestellt werden.Dafür den Kürbis in 2-3 cm große Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser überdecken. Der Hokkaido Kürbis muss nicht geschält werden. Butternut oder andere Sorten sollten geschält werden. Den Kürbis in 20-30 Min. weich kochen, anschließend das Wasser abschöpfen und den Kürbis pürieren. Abkühlen lassen und 500g vom Kürbispüree abwiegen.
  2. Sobald das Püree abgekühlt ist, alle Zutaten in einer großen Rührschüssel miteinander vermischen.
  3. Den Mürbeteig in eine eingefettete Tarteform geben und die Creme darauf verteilen.
  4. Den Kuchen bei 230°C Ober/-Unterhitze für 10 Minuten backen, dann Ofentemperatur auf 180°C reduzieren. Weitere 40-50 Minuten backen und mit einem Zahnstocher testen, ob keine Füllung mehr haften bleibt.

 

Viel Spass beim “Nachbacken”

Eure Lana

Comments are closed.