Halloween Torte / Bloody Halloween Cake

Da Halloween vor der Tür steht, habe ich dieses Mal eine Halloween Torte für euch gebacken. Ich finde, das Beste an dieser Torte ist, dass sie mit nur wenig Dekoration auch schon sehr gruselig aussehen kann.

Den Teig backt ihr am Besten einen Tag vorher!

Zutaten für den Teig

  • 4 Eier
  • 1 Pr. Salz
  • Vanilleextrakt
  • 200g Zucker
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Mineralwasser
  • 300g Mehl
  • 100g Stärke
  • 1 P. Backpulver
  • rote Lebensmittelfarbe

Für die Buttercreme

  • 500 ml Milch
  • 90g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Pr. Salz
  • 45g Stärke
  • 3 Eigelbe
  • 320g Butter

Für die Ganache

  • 200g Sahne
  • 600g weiße Schokolade

Für die rote Kuchenglasur

  • 340g weiße Kuchenglasur
  • 80 ml Sahne
  • rote Lebensmittelfarbe

img_3293 img_3349

Zubereitung des Teiges

  1. Zwei Springformen, oder besser zwei Backrahmen (20 cm Durchmesser) vorbereiten und mit Backpapier auskleiden. Ofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanilleextrakt ca. 5 Min. sehr schaumig rühren, bis die Eiermasse ganz hell ist. Öl und Wasser zufügen und kurz bei niedriger Stufe einrühren. Die trockenen Zutaten vermischen und hinein sieben. Ganz kurz bei niedriger Stufe einrühren. Zum Schluss den Teig mit der Lebensmittelfarbe rot einfärben.
  3. Den Teig in 2 Portionen aufteilen die vorbereiteten Formen füllen und im Ofen für ca. 30 Min. backen. Nach dem Backen die Teige komplett auskühlen lassen.

Zubereitung der Buttercreme

  1. Etwas Milch mit Zucker, Vanille, Salz, Stärke und den Eigelben in einem Topf verrühren, bis die Zutaten sich gut vermischt haben. Restliche Milch zufügen. Nun den Topf auf mittlerer Hitze erwärmen und den Pudding ständig rühren, bis er leicht kocht. Dies kann ein paar Minuten dauern.
  2. Anschließend den Pudding umfüllen und mit Frischhaltefolie direkt über dem Pudding abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  3. Die zimmerwarme Butter mit einem Flachrührer oder Handrührgerät in 4-5 Min. weißcremig rühren. In der Zwischenzeit den abgekühlten Pudding durch einen Haarsieb streichen, um mögliche Klümpchen zu entfernen. Nun esslöffelweise den Pudding in die Butter rühren.

Zubereitung der Ganache

  1. Schokolade in Stücke brechen oder klein hacken. Sahne in einem Topf aufkochen lassen und anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Die Ganache anschließend umfüllen und abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur oder in einem kühlen Raum (15-18°C) lagern.

Torte zusammen setzen

  1. Als erstes die Tortenböden ein mal durchschneiden, und den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen. Nun 1/3 der Creme auf den Tortenboden streichen, und den nächsten Boden drauf setzen. Dieses wird solange wiederholt, bis alle Tortenböden aufgebraucht sind. Damit die Torte einen besseren Halt hat, einen Tortenring um die Torte spannen und diese dann für ca. 30 Min. kühl stellen.
  2. Wenn die Torte durchgekühlt ist, kann diese mit Ganache eingestrichen werden. Dies geschieht in zwei Schritten. Im ersten Schritt wird die Torte dünn mit der Ganache eingestrichen, damit die Krümmel gebunden werden. Danach kommt die Torte für ca. 15 Min. in den Kühlschrank. Wenn die erste Schicht fest ist, kommt die zweite Schicht Ganache auf die Torte. Danach kommt diese wieder für ca. 15 Min. in den Kühlschrank.
  3. Wenn die Torte gut durchgekühlt ist, kann die Glasur hergestellt werden, die das Blut nachstellen soll. Dafür als erstes die Kuchenglasur schmelzen und mit der Lebensmittelfarbe einfärben. Zum Schluss die Sahne unterrühren.
  4. Für die Dekoration wir jetzt die Glasur so auf die Torte gegeben, dass diese am Rand der Torte etwas herunterläuft. Zum Schluss wird ein etwas größeres Messer in die Mitte der Torte gesteckt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass das Messer nicht zu schwer ist da es sonst verrutschen kann.

 

Viel Spass beim “Nachbacken”

Eure Lana

img_3328

Comments are closed.