Mini Apple Pies nach klassischem Rezept

Dieses mal gibt es ein paar leckere Mini Apple Pies. Diese werden nach einem klassisch-amerikanischen Originalrezept zubereitet, aber dann in kleinen Muffinförmchen gebacken. Eine sehr schöne Idee wenn man mal etwas Kleines möchte.

Für den Boden

  • 300 g Mehl
  • 115 g Butter
  • 115 g Palmfett
  • 1 Prise Salz
  • evtl. Eiswasser

Für die Füllung

  • 300 g Äpfel
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/4 TL Muskatnuss

Zubereitung

  1. Als erstes wird der Boden zubereitet. Dafür das Mehl, Butter, Palmfett und Salz in eine Rührschüssel geben und bei niedriger Stufe einige Minuten verkneten, bis alle Zutaten sich verbunden haben. Falls der Teig noch zu trocken ist einige Teelöffel Wasser hinzufügen. Sobald der Teig die richtige Konsistenz hat, diesen in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür ca. 4-5 Äpfel schälen und entkernen. Diese dann in kleine Würfel schneiden und ca. 300 g abwiegen. Zu den Apfelwürfeln den Zucker, Mehl, Zimt, Vanilleextrakt und Muskatnuss geben und alles gut verrühren und dann beiseite stellen.
  3. Wenn der Boden gut durchgekühlt ist, die Hälfte des Teiges dann in die eingefetteten Muffinformen verteilen und am Boden und an den Seiten andrücken. Wenn dies erledigt ist, die Füllung in auf die Böden verteilen  und aus der anderen Hälfte des Teiges ein Gitter herstellen und dies auf die einzelnen Pies legen. Jetzt kann alles bei 200°C für ca. 20-25 Min. gebacken werden.
  4. Solbad die Pies fertig gebacken sind, diese aus dem Backofen holen und in der Form gut auskühlen lassen. Wenn die Pies Zimmertemperatur erreicht haben, dies vorsichtig aus der Form holen. Am besten schmecken sie mir mit einer Kugel Vanilleeis.

 

Viel Spass beim nachmachen.

Eure Lana

Comments are closed.