Bratapfel-Spekulatius-Dessert

Ein Rezept zu Weihnachten, aber ohne backen! Diese mal habe ich für euch ein richtig leckeres Spekulatius Bratapfel Dessert im Glas gemacht. Auch wirklich sehr passend für die Feiertage.

Für das Bratapfelkompott

  • ca. 1 kg Äpfel
  • 100 g braunen Zucker
  • 100 g Mandelstifte
  • 200 ml Apfelsaft
  • etwas Rum-Aroma
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Stangen Zimt
  • 2 ganze Sternanis

Für die Creme

  • 500 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 250 ml Sahne
  • 50 g Spekulatius -Kekse
  • 1 TL Zimt
  • Vanilleextrakt

Für das für die Fertigstellung

  • ein paar Spekulatius-Kekse

 

Zubereitung

  1. Als erstes wird das Bratapfelkompott zubereitet. Dafür zuerst die Äpfel schäle, entkernen und Würfeln. Diese dann in eine Auflaufform geben und mit dem Zucker, Apfelsaft, Zitronensaft, Zimtstangen und Sternanis vermengen. Dabei den Zimt und den Sternanis ein wenig unter den Äpfeln verstecken. Die Apfelmischung kommt jetzt in den vorgeheizten Backofen bei 155° Heißluft für ca. 25 Min. Am besten ist es, wenn man alle 10 min. die Äpfel ein wenig durchrührt. Den fertigen Kompott dann beiseite stellen und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit kann die Creme zubereitet werden. Dafür die Sahne steif schlagen und erstmal beiseite stellen. Als nächstes die Spekulatius-Kekse fein zerhacken und diese dann mit Mascarpone, Magerquark, Zimt und Vanilleextrakt vermischen. Zum Schluss dann noch die Sahne unterheben.
  3. Um das Dessert fertig zu stellen, die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten und dann auch ein wenig abkühlen lassen. In eure Dessert-Gläser kommen jetzt als erstes ein paar Spekulatius-Kekse auf den Boden. Darauf gebt ihr jetzt ein wenig von eurer Creme. Diese könnt ihr am besten mit einem Spritzbeutel in das Glas füllen. Auf die Creme kommen jetzt noch ca. 2 EL des Bratapfelkompotts und die angerösteten Mandeln. Zum Schluss das Dessert noch mit einem Spekulatius-Keks dekorieren.

 

Viel Spass beim nachmachen.

Eure Lana

 

 

 

Comments are closed.