Kürbis Cheesecake/Pumpkin Cheesecake

Passend zum Herbst gibt einen sehr leckeren Kürbischeesecake, welcher wirklich super leicht in der Zubereitung ist. Gewürze wie Zimt, Kardamom und Nelken runden das tolle Kürbisaroma ab.

Für den Boden

  • 200 g Vollkornkekse
  • 50 g Zucker
  • 45 g Butter
  • 1 TL Ingwer (gemahlen)

Für die Cheesecakemasse

  • 600 g Frischkäse
  • 200 g Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 400 g Kürbispürree
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 Eier

Für das Kürbisgewürz

  • 1,5 EL Zimt
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Muskatnuss
  • 1/2 TL Nelken

Zubereitung

  1. Als erstes den Backofen auf 160° Heißluft oder 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Boden zuerst die Vollkornkekse fein mahlen und die Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen.  Dann alle Zutaten miteinander vermischen bis eine feste Masse entsteht. Den Boden in eine eingefettete Springform mit 22cm Durchmesser geben und mithilfe eines Glases gut festdrücken. Den Boden jetzt für 10 min backen lassen.
  2. Für die Cheesecakemasse muss als erstes ein Kürbispüree hergestellt werden. Dafür einen kleinen Hokkaido Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Kürbishälften als nächstes in kleine Stücke schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Diese werden dann im vorgeheizten Backofen bei 160° Heißluft für ca. 30-45 Min weich gegart. Am besten zwischendurch mir einem Messer in ein Stück Kürbis reinstecken und schauen ob dieses sich leicht vom Messer löst. Wenn dies der Fall ist, ist der Kürbis gar. Zum Schluss wird die Haut von dem Kürbis entfernt (ist aber nicht notwendig) und mit einem Pürierstab fein püriert.
  3. Als nächstes wir der Frischkäse auf niedrigster Stufe mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät cremig gerührt. Danach kommt der Zucker, das Kürbispüree, Zimt, Vanilleextrakt und das Kürbisgewürz mit zum Frischkäse. Dies wir auf niedriger Stufe untergerührt. Zum Schluss kommen nach und nach, während des Rührens die Eier hinzu und werden ebenfalls untergerührt.
  4. Die fertige Masse auf den Boden in die Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 150° Heißluft für ca. 60min backen. Am besten kommt noch ein Blech gefüllt mit etwas Wasser in den Backofen damit der Cheesecake saftig bleibt und sich keine Risse an der Oberfläche bilden.
  5. Sobald der Cheesecake fertig gebacken ist, diesen noch nicht aus dem Ofen holen, sondern den Ofen ausschalten und einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen und den Kuchen darin für eine Stunde auskühlen lassen. Danach den Kuchen herausnehmen und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen. Am besten dann auch über Nacht oder mindestens für ca. 4 – 5 Stunden nochmal in den Kühlschrank stellen.
  6. Den abgekühlten Cheesecake auf eine Tortenplatte setzten und zum Schluss noch mit Sahne dekorieren.

Viel Spass beim nachmachen.

Eure Lana

Comments are closed.